www.ssv-jueterbog.de
  • Neue Kommentare

  • SSV auf Facebook

  • Archive

  • Kategorien

  • November 2019
    M D M D F S S
    « Sep    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Hi5-Textildruck

    Wir testen gerade die Qualität des Hi5-Textildrucks. Wir können 20 T-Shirts oder 30 Stofftaschen einfarbig mit unserem SSV Logo bedruckt erhalten – Kostenlos! Die Shirts gibt es dann zum nächsten Trainingslager, zum Familiensportfest am 09.11.14, zu Weihnachten oder spätestens zum Vereinsjubiläum am 23.01.15.

    www.hi5-textildruck.de
  • Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    SSV Familiensportfest 10.11.2019

    Von Marco Kohn | 4.November 2019

    Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Familiensportfest. Hier die Informationen zum Termin.

    Datum: Sonntag, 10.11.2019

    Ort: Wiesenporthalle Jüterbog

    Zeit: ab 14:00 (Achtung, neue Uhrzeit)

    Startgebühr: 5,00€ pro Familie (unabhängig von der Anzahl der Mannschaften)

    Es warten wieder Pokale für die besten Mannschaften sowie ein reichlich gedecktes Buffet (wenn jeder was Leckeres mitbringt – Anmerkung von Rick).

    Was ist mitzubringen: Gute Laune und Sportkleidung

    Anmeldungen nimmt Silvia Schierz unter 01735832205 oder silviaschierz@t-online.de entgegen.

    Themen: Allgemein, Leichtathletik, Termine | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Zweiter Platz in Dresden

    Von Marco Kohn | 4.November 2019

    Im Rahmen des diesjährigen Dresdenmarathon nahm eine SSV-Läuferstaffel am Zehntelmarathon über 4,2KM teil. Der Initiator und Sportvati Maikl Zigelski schlug vor, an diesem Lauf teilnehmen zu wollen, denn sein grösserer Sohn, Jeremy, lebt seit einigen Jahren in Dresden und lud die SSV-Staffel dorthin ein. Alle waren sehr aufgeregt, nahm bisher noch Niemand an solch einem grossen Event teil.

    So lief Julian Zigelski (AK 11) diese genannte Laufstrecke in 19:45min, der zweitschnellste SSV-Läufer Phil Melchert ( AK 8) lief diese Strecke in 20:27min, Klaara Heim ( AK 10) kam nach 22:21min ins Ziel. Zur Vervollständigung der Staffel erklärte sich Vater Maikl Zigelski bereit, diese Strecke zu absolvieren und erreichte das Ziel in 24:12min das Ziel. Die mitgefahrenen Eltern und Ehepartner feuerten die Läufer auf der Laufstrecke und beim Zieleinlauf fleißig an.

    In der Altersklassenwertung belegten Klaara und Phil jeweils den 2. Platz, Julian Platz 6 und Papa Maikl Platz 10. Die gelaufene Teamzeit von 1:26:45min bedeutete Platz 2.

    Da war die Freude natürlich groß und alle haben schon Pläne für das nächste Jahr geschmiedet.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Jonas Reichert erfolgreichster SSV-Starter bei KM

    Von Marco Kohn | 23.September 2019

    Am Samstag fanden in Ludwigsfelde die diesjährigen Kreismeisterschaften in den Einzeldiziplinen in der Leichtathletik statt.

    Dank der guten Organisation und Vorbereitung dieses Wettkampfes durch den gastgebenen LLV konnten sich die SSV-Leichtathleten durchweg mit persönlichen Bestleistungen sowie Medaillen bedanken.

    Der jüngste SSV-Sportler Phil Melchert ( AK 8) erkämpfte sich sowohl im Ballwurf mit 31,50m als auch über 800m in 3:01,70 min jeweils die Bronzemedaille. Ebenfalls über 800m in 3:03,34 min konnte Kira Neumann ( AK 9) die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Kira und Phil verbesserten ihre Bestzeit über 800m um über 10 sec.

    Timon Neumann (AK 12) erkämpfte sich mit zwei persönlichen Bestleistungen einen 2. Platz über über 800m in 2:51:09min und einen 5. Platz im Weitsprung mit 3,71m.

    Auch Julian Zigelski ( AK 11) zeigte wie seine eben genannten Sportfreunde einen sehr guten 800m in 2:52min und freute sich am Ende über die Silbermedaille. Alle 3 Athleten bewiesen großen Kampfgeist, vor allem in der zweiten Runde hielten sie mit der Konkurrenz mit und legten auf den letzten 150m einen schönen Endspurt hin. Julian bewies weiterhin seine Vielseitigkeit mit einen 5. Platz über 50m in 8:11sec sowie einem 6. Platz im Weitsprung mit 4,02m.

    Der gleichaltrige Jonas Reichert erkämpfte sich sowohl im Weitsprung mit 4,65m, über 50m in 7,36sec mit persönlicher Bestleistung als auch im Ballwurf mit 51m jeweils die Goldmedaille. Zwei Tage zuvor beim Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ bewies er sein hohes Leistungsniveau, wo er im Weitsprung seine persönliche Bestleistung auf 4,82m verbesserte.

    Dank seinen guten Leistungen konnte die Lindenschulmannschaft dann die Bronzemedaille erkämpfen. Mit seinen Trainingskameraden Felix Arndt, Bennet Dubslaff und Julian Zigelski erkämpfte er sich noch die Silbermedaille in der 4 x 50m Staffel, nur um 0,04 sec mussten sie sich geschlagen geben. Trotzdem war die Freude groß, vor allem bei Felix Arndt und Bennet Dubslaff, die erst seit einigen Wochen intensiv beim SSV trainieren.

    Auch Klaara Heim ( AK 10) konnte bei der Ballwurfkonkurrenz diesmal die Nerven behalten und siegte mit 35m. Alissa Kessler ( AK 18) freute sich über die Goldmedaille in der 4x100m -Staffel als Startgemeinschaft Teltow/Fläming-Süd mit ihren Sprinterinnen aus Luckenwalde. Im Weitsprung erzielte sie prsönliche Bestleistung mit 4,79m und bekam dafür die Bronzemedaille übereicht. Weitere Bronzemedaillen erkämpfte sie über 100m in 13,96sec und Kugelstoßen mit 7,48m.

    Nach dieser erfolgreichen Freiluftsaison wird nun auf das Wintertraining orientiert, um im nächsten Jahr an diese Erfolge anknüpfen zu können.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Landesmeistertitel unter suptropischen Temperaturen

    Von Marco Kohn | 3.September 2019

    Sowohl bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf im Juni in Cottbus als auch bei den gestrigen Landesmeisterschaften in den Einzeldiziplinen in der Leichtathletik in Königs-Wusterhausen herrschten suptropische Temperaturen. Der 11-jährige Jonas Reichert hatte mit diesen Temperaturen keine Probleme, denn in der Mittagshitze begann der Weitsprungwettbewerb.

    Er konnte sich von Durchgang zu Durchgang steigern und erreichte eine Weite von 4,64m, nur 1cm unter seiner persönlichen Bestleistung. Nur 4 cm fehlten ihm zur Bronzemedaille.

    Dafür gab er beim Ballwurf alles und siegte souverän mit 56m. Über 50m erzielte er im Vorlauf 7,41sec persönliche Bestleistung als Zweitschnellster.

    Beim Endlauf kam er schlecht aus dem Start, holte aber von hinten das Feld Meter um Meter auf und gewann die Silbermedaille in 7,56sec.

    2 Medaillen und 2 persönliche Bestleistungen sind sein Ergebnis für fleißiges und zielstrebigens Training, auch unter hochsommerlichen Temperaturen.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Sommerfestlauf in Feldheim

    Von Marco Kohn | 23.Juni 2019

    Bei hochsommerlichen Temperaturen liefen jene SSV-Nachwuchsläufer mit, die noch nicht im Urlaub waren.

    Ergebnisse:

    Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, Medaille und Überraschungsei.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    SSV-Läufer in Kallinchen erfolgreich

    Von Marco Kohn | 17.Juni 2019

    Bei suptropischen Temperaturen nahmen 3 SSV- Läufer beim Motzenseelauf in Kallinchen teil:

    Phil Melchert ( AK 8) 1. Platz
    Julian Ziegelski ( AK 11) 1. Platz
    Klaara Heim ( AK 10) 2. Platz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Vizelandesmeistertitel für Jonas Reichert

    Von Marco Kohn | 17.Juni 2019

    Unter hochsommerlichen Temperaturen mit suptropischem Empfinden fanden in Cottbus am vergangenen Samstag die Landesmeisterschaften im Mehrkampf statt.

    Dem 11-jährige Jonas Reichert vom SSV Jüterbog machten diese Temperaturen nicht zu schaffen, denn er erzielte 2 persönliche Bestleistungen. Sowohl über 50m ( 7,44sec) als auch im Ballwurf (54,50) stellte er neue persönliche Rekorde auf, im Weisprung erzielte er mit 4,65m ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis. Somit verbesserte er seine Merhrkampfleistung um mehr als 150 Punkte, wofür er mit dem Vizelandesmeistertitel belohnt wurde.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein, Leichtathletik | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Erfolgreich beim Luckenwalder Turmfestlauf

    Von Marco Kohn | 3.Juni 2019

    Hier ein paar Eindrücke vom Luckenwalder Turmfestlauf.

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Ereignisreiches Wochenende für SSV-Leichtathleten

    Von Marco Kohn | 27.Mai 2019

    Während 3 Leichtathleten am vergangenen Samstag am Leichtathletiksportfest in Fürstenwalde teilnahmen, fuhren die Läufer und Läuferinnen am Sonntag nach Bad Liebenwerda zum Elsterlauf.

    In Fürstenwalde absolvierte die 7-jährige Tamina Wolter einen Vierkampf (30m, Weitsprung, Ballwurf und 400m). Während sie im Weitsprung mit 2,62m die Beste ihrer Altersklasse war, sprintete sie über 30m sowie über 400m als Zweite ins Ziel. Beim Ballwurf, wo noch intensiver Trainingsbedarf besteht, belegte sie Platz 4. Durch ihre ausgeglichenen Leistungen konnte sie zum ersten Mal auf das Siegerpodest steigen und die Silbermedaille in Empfang nehmen.

    Phil Melchert ( AK 8) stellte einen Stadionrekord im Ballwurf mit 29,50m auf, welches auch die Goldmedaille bedeutete. Sowohl im Weitsprung ( 3,13m) als auch über 50m (9,19sec) stellte er persönliche Bestleistungen auf und erkämpfte sich jeweils eine Bronzemedaille.

    Jonas Reichert ( AK 11) freute sich über 3 Stadionerekorde. Beim Weitsprung sprang er gleich im ersten Versuch 4,75m- alle weiteren Versuche waren ebenfalls über 4,50m. Im Ballwurf waren zwar die Windverhältnisse nicht so optimal, um mehr als 50m werfen zu können, aber 50m reichten ebenfalls für die zweite Goldmedaille. Über 50mSprint sprintete er in 7,59sec ins Ziel und erhielt der 3. Goldmedaille.

    Mit 7 Starts und 7 Medaillen sowie Bestleistungen und Stadionrekorde war dieser Wettkampf sensationell.Am Sonntag fuhren dann die Läufer und Läuferinnen nach Bad Liebenwerda. Hier wurde Julian Ziegelski ( AK 11) Gesamteinlaufdritter über 2 KM. Mit seiner Zeit unter 8min kann er sehr zufrieden sein.

    Ronja Neumann und Alissa Kessler ( beide AK 16/17) liefen 5,6KM. Beide in diesem Jahr von Verletzungen und Krankheiten heimgesucht, liefen ganz ungezwungen und freuten sich am Ende über Platz 2 und 3 in ihrer Altersklasse. Weiterhin belegten Kira Neumann ( AK 9) über 2 KM den 5. Platz, Timon Neumann ( AK 12) lief als Siebenter sein Altersklasse ins Ziel und Klaara Heim ( AK 10) belegte Platz 6.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

    Den kalten Temperaturen mit guten Leistungen bei Bahneröffnung getrotzt

    Von Marco Kohn | 6.Mai 2019

    Die Leichtathleten des SSV Jüterbog fuhren am vergangenen Samstag nach Frankfurt/ Oder zur Bahneröffnung. Trotz schwieriger Trainingsverhältnisse aufgrund der Sperrung des Sportplatzes am Rohrteich wollten die Athleten sehen, wie sich das Wintertraining ausgezahlt hat. Dazu nutzten sie auch die Trainingsmöglichkeiten in den Osterferien.

    Dass es nun an diesem ersten Freiluftwettkampf so kalt wurde, ahnte niemand. Die Athleten waren darauf vorbereitet. Wenigstens vom Regen blieben sie verschont.

    So konnte Jonas Reichert ( AK 11) in seinem ersten 60m-Hürdenwettkampf einen guten 4. Platz belegen. Über 50m belegte er einen sehr guten 2. Platz in 8,65 sec. Sein gleichaltriger Trainingskamerad Julian Ziegelski erreichte über 50m das B- Finale und wurde in 8,15 sec Neunter.  Im Weitsprung ereichte Julian Bestleistung mit 3,99m, zwar ein undankbarer 4. Platz, aber die Leistung entschädigte alles.

    Die zehnjährigen Mädchen Lucy Walter und Klaara Heim landeten im Weitsprung mit 3,36m sowie 3,33m im Mittelfeld, über 800m wurde Klaara in 3:21min Zwölfte.

    Phil Melchert ( AK 8) war ganz besonders vor seinem ersten Freiluftvierkampf aufgeregt. Er hatte 50m, Medizinballstandstoß, Weitsprung und 400m zu absolvieren. Vor dem abschließenden 400m war er Zweiter. Nach einem ganz tollen und kämpferischen 400m-Lauf konnte er seinen 2. Platz verteidigen. Die Freude auf dem Siegerpodest war ihm anzusehen.

    Die Jüngste, die siebenjährige Tamina Wolter, ging ebenfalls hochmotiviert und voller Konzentration an ihren ersten 4-Kampf. Ihre Disziplinen ( 30m, Medizinballstandstoß, Weitsprung und 300m-Cross) absolvierte sie mit Bravour. Sie war vor dem abschließenden Crosslauf noch auf  Platz 3, mußte sich aber den Besseren beim Cross geschlagen geben und erreichte am Ende Platz 4. Da jeder Teilnehmer der Altersklassen 6 und 7 eine Urkunde bekam, war es ein kleiner Trost für sie, doch mit einer Urkunde nach Hause kehren zu können.

    Alissa Kessler ( WU18)   hatte sich für den Weitsprung viel vorgenommen, ihre Trainingsleistungen wiesen darauf hin. Durch eine Zerrung beim 100m-Vorlauf musste sie nun für diesen Tag ihre Ziele aufgeben, was man ihr auch mit Tränen in den Augen ansah.

    Silvia Schierz

    Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

    « Vorangehende Artikel